Das Jahr 2013 war das Jahr des Zuchterfolges für uns
Wir hatten uns sehr schöne Mädchen gezogen aus unseren bewährten Linien

4 Starbushway-Sternchen bereicherten unsere Zucht, aus Linien die wir schon Jahre züchteten und auch gut beobachten konnten. Auch mit diesen Kätzinnen hatten wir erfolgreiche Kombinationen mit unseren großen schönen gesunden Katern.

Perdita, eine Pepper-Tochter
Dremdoll aus reiner Starbushway-Linie

Yolanina aus bewährten
Starbushways
Auch Cara-Mia kam aus
unseren eigenen Linien

2015-2017
Dann kam die Zeit als Zacko und Bossi bei uns einzogen und hier für wunderschönen gigantischen
Nachwuchs mit den Mädels sorgten

Zwei Kater die geradewegs aus den Wäldern Nordamerikas hätten stammen können. Sehr groß, robust mit sehr schwerem Knochenbau. Beide Kater waren um die 9 Kilo mit sehr liebem angenehmen Wesen, Charakterzüge die auch unsere Starbushways der Neuzeit sehr geprägt haben.

Big Giant Resort Quat Zack, Zacko gerufen

Big Giant Resort Bosswell, Bossi gerufen

Hier ist er mit einem seiner Babys

Dazu holten wir uns wieder ein schönes Mädchen aus anderen Linien.

Quilana vom Zeitzgrund

Als die Zuchtzeit von Bosswell und Ouat Zack vorbei war blieben 2 Töchter aus den Verbindungen

Von Quilana und Bosswell behielten wir uns eine Tochter, eine mächtige große Katze mit, zwar viel aber pflegeleichtem Fell.

Starbushway Priscilla

Aus der Verbindung Perdita mit Quat Zack behielten wir eine sehr helle silbertorbie "Starbushway Arizona". Beide Mädchen hatten schon einiges an Nachwuchs, der uns überzeugt hat. Gesund, schön, groß, typvoll mit einzigartigem Charakter.

Arizona

2018

zog ein black/white Kater der ganz besonderen Art ein. Auch groß und kräftig mit Pinselohren die man sehr selten sieht. Lieb und sensibel schlich er sich hier in unser aller Herzen. Alle Mädchen lieben ihn und er ist so ein liebevoller Vater seiner vielen Kitten die er hier schon geboren wurden und ausgezogen sind.

Big Giant Resort Ouzo for me

dazu gesellte sich Kajati, unser jüngstes Küken.

Kajati vom Immelhausen

2020
Das ist unser jetziger Stand!

Noch immer haben wir nach all den vielen Jahren, Spaß und Freude an unserer Maine Coon Zucht und unseren Tieren und haben wie in den vielen Jahren davor einen festen Stamm Zuchttiere für die nächsten Jahre, mit denen uns gute variable Verpaarungen und Möglichkeiten offenstehen. Durch Zusammenarbeit mit einigen MC-Züchtern, mit denen wir schon über viele Jahre Freundschaften pflegen, stehen uns ab und zu auch mal Deckkater zur Verfügung, die ansonsten nicht für Fremddeckungen freigegeben werden z.B. dieser hier. Er ist das Beste was ich je sah, vom Typ ein Eyecatcher, an Größe kaum zu übertreffen!!!! Dazu ein Wesen wie wir es gerne haben.

Wizzi lebt bei unserer Freundin Susanne
der Cattery "The Dream Coons" und steht
uns jederzeit zum Decken zur Verfügung


Denn die sogenannten Katerpuffs oder öffentlich angebotenen Kater aus Deckkaterverzeichnissen lehnen wir ab und sind für uns auch nicht interessant. So können wir uns ab und zu ein Mädchen oder einen Kater selber ziehen als Raritäten in unserer Zucht.

Und wenn die Welt nicht aus den Fugen gerät und mein Mann und ich auch im letzten viertel unseres Lebens gesund bleiben, wird es Starbushway noch ein paar Jahre geben.

In unserer Zeit als aktive Aussteller habe ich bei unserer 100. Ausstellung aufgehört zu zählen und darum wird man uns auf Ausstellungen nur noch sehr selten bis gar nicht mehr sehen.

Unsere Trophäen im Laufe vieler Jahre. Stolz?? Ja natürlich!! Aber in einer erfolgreichen langjährigen Zucht zählen ganz andere Dinge, da wird mir jeder Züchter der schon länger dabei ist, recht geben.

So long
Karin Lemanowicz

Unser Züchterjubiläum 2019
Klick hier

Zurück