Erinnert ihr euch an dieses Foto??

Dieses Foto ging in Facebook um die Welt! Es wurde von Frau Ulli Illia der Cattery Coonity unerlaubterweise und ohne meine Genehmigung auf ihre FB-Seite gesetzt und wurde ca.500 mal weltweit geteilt und sorgte für Diskussionen von Norwegen bis Russland und Amerika. Copyrightverletzung ist ein Straftatbestand und ich bringe es normalerweise zur Anzeige (schon einige male erfolgreich). Meine Gedanken sind, das Frau Illia es wohl in der Absicht tat mir zu schaden oder einfach nur Unruhe stiften wollte, da sie mir auch unterstellte, die Kätzin (rechts) im Fotoshop bearbeitet zu haben, sie konnte wohl nicht glauben das es tatsächlich solch schöne große Luchsohren gibt.
Naja...manche können gut fotographieren, manche nicht. Ich kanns nun mal.

Es gab dann in den Facebook-Kommentaren eine nette (manchmal auch nicht so nette) Diskussion über alten Typ (links) und dem besser entwickelterem heutigen Typ auf der rechten Seite, über große und kleine Ohren und es wurde von der Coonity-FBseite fleißig geteilt, was ich entspannt und amüsiert beobachtete.

Dann hatte ich hier einen Boom, mit dem selbst ich nicht gerechnet hatte und habe ihn immer noch. Ich habe eine unglaubliche positive Resonanz 1.für meine Cattery und 2.auf Quilana die Kätzin auf dem rechten Bild, die jetzt ihren 1.Wurf hat. Ich habe durch die Propaganda die Coonity ausgelöst hat, auf Facebook weit über 500 Freundschaftsanfragen bekommen (die ich natürlich nicht alle angenommen habe), ich habe ganz tolle P/Ns, Emails und Anrufe bekommen aus Italien, aus Dänemark, Norwegen und aus den USA.
Ja was soll ich dazu sagen. Best Werbung ever! Kostenlos für mich und ohne eine Bemühung meinerseits....und ich sage
DAAAAANKE Coonity, läuft bei mir!

Ich muß nochmal eins nachlegen denn ich bin heute in Laune und ein bißchen nachdenklich. Ein paar Worte in die Züchterszene geschrieben......

Es gibt sie ja nun mal, die boshaften Züchtermenschen, die andere nicht in Ruhe lassen können, die provokant aus anderen Zuchten Veröffentlichungen machen, Fotos klauen, die ihre "Kollegen" versuchen ins schlechte Licht zu rücken anstatt an ihrem eigenen Licht besser zu arbeiten. Die eigentlich unbekannt sind, nichts erreicht haben und wahrscheinlich auch nie was erreichen werden. Die nur ihren Bekanntheitsgrad haben durch ihre Hetzkampanien in FB-Gruppen (früher waren es Foren) und ihrer Unruhestiftung, nur dadurch sind sie meist bekannt und nicht etwa durch gute Züchterarbeit und einen seriösen Umgang mit ihren Züchterkollegen.

Genau diese Züchter sind es, die sich hinstellen, herumjammern und weinen, wie böse, verlogen und falsch doch die Maine Coon Züchterszene ist, die angeblich einem Haifischbecken gleicht und doch die reinste Mafia ist.

Genau diese Leute sind es!!

Ich züchte seit 34 Jahren diese Rasse, war mit eine der allerersten Maine Coon Züchter die die Rasse bekannt gemacht hat und im positiven weiterentwickelt hat.
Ich pflege von Beginn meiner Zucht keine Züchterfreundschaften, ich lasse andere Züchter komplett in Ruhe und lasse auch keinen an mich heran und urteile über keinen wie er züchtet, was er züchtet, sondern konzentriere mich ausschließlich auf meine eigene Zucht und meine eigenen Zuchtpläne. Mit anderen Worten, ich will NUR meine Ruhe haben und aus Liebe zu dieser Rasse meine Züchterarbeit machen.

Und trotzdem kommt doch immer mal wieder der ein oder andere Züchter aus seinem erfolglosen Loch gekrochen und meint er könnte Starbushway doch mal ans Bein pissen. Aber auch in dieser Hinsicht ist er erfolglos, denn ich amüsiere mich darüber, es beflügelt mich und bringt mir Sympathien und meistens noch eine positive Werbung ein.
Leute.......es gäbe wesentlich weniger Streit in dieser Szene wenn jeder auf sich selber schauen würde und nicht immer auf andere Zuchten.

Wenn ihr mit der einen oder anderen Zucht nicht einverstanden seid, macht es doch besser!!!

Habe fertig......